Hanseatenweg → Halle 1

FR 13.3.
18 Uhr

Konzert

Kammermusik

 

Ludwig van Beethoven: Variationen für Violoncello und Klavier WoO 45 Judas Maccabäus, Cellosonate Nr. 4 C-Dur op. 102,1. Sowie Werke von Thanos Sakellaridis, Manolis Ekmektsoglou.
Mit Davis Eggert, Geli Loftus, u. a.

Einmal Original-Beethoven muss sein! Dieses kammermusikalische Konzert widmet sich Werken, die Ludwig van Beethoven für Violoncello und Klavier komponiert hat. Eine Besonderheit des Konzertes besteht in der Interpretation der Werke mit Hammerklavier, das eine besondere Klaviermechanik und Klangfarbe besitzt, die Einblicke in die historische Aufführungspraxis bietet. Beethovens jugendlich frischem Variationszylus wird hier die späte Sonate gegenübergestellt, ein grüblerisches, klangfarbenreiches Werk von einzigartiger formaler Konzeption. Die von Beethovens Musik eingerahmten, neuen, rein instrumentalen Werke setzen hierzu Gegenakzente.